Aktuelle Texte

Textentwurf zur Klimadebatte (Klaus Simon)
Dezember 2019

Die Debatte um den Klimawandel und seine Ursachen hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zu öffentlichen Auseinandersetzungen geführt. Hier stehen sich die sogenannten „Klimaskeptiker“ den sogenannten „Klimabefürwortern“ nicht selten unversöhnlich gegenüber. In Frage steht noch immer, ober die Globale Erwärmung vom Menschen verursacht wurde – oder eben nicht. Pro und Kontra haben in der Öffentlichkeit zu einer Polarisierung geführt, die wir gerne hinter uns lassen wollen. Stattdessen soll es um Argumente gehen.

Wir möchten uns also mit den Zweifeln befassen, die in der öffentlichen Wahrnehmung noch bestehen – und halten das für dringend nötig. Sofern Sachverhalte mittlerweile klar nachgewiesen sind, werden wir die Zweifel entkräften können. Und wo auf Grund des derzeitigen Wissenstands tatsächlich noch Zweifel bestehen, müssen wir sie wohl einstweilen gelten lassen.

Anregungen, Ergänzungen und Kritik zu diesem Textentwurf sind ausdrücklich erwünscht (Mails bitte an Klaus Simon: kl-simon@gmx.de)

Zum Herunterladen, ca. 6,2 MB (hier klicken)


Neuer Akademie-Baustein zur „postkapitalistischen Arbeits- und Teilhabekultur“
(Dezember 2019, Autor Bernd Winkelmann)

Im Exposé zum neuen Baustein heißt es: „… Die Digitalisierung und Roboterisierung der Arbeitswelt ist in aller Munde. Durch Digitalisierung, Roboterisierung und Künstliche Intelligenz sollen den Menschen alle mühevollen und routinemäßigen Arbeiten nicht nur im produzierenden Bereich abgenommen werden, sondern auch in Dienstleistung und Verwaltung, im Ge-sundheitswesen und in der Pflegearbeit bis in Wissenschaft und Forschung hinein.

Dabei wird einserseist eine enorme Steigerung der Produktivität und der wirtschaftlichen Wertschöpfung er-reicht, andererseits werden viele Arbeitsplätze wegfallen und eine Erwerbsarbeit in bisheriger Weise wird es für viele nicht mehr geben. Bliebe es beim bisherigen Arbeitsplatz- und Einkommenssystem, könnte die Schere zwischen den wenigen noch nötigen hochspezialisierten und hochbezahlten Fachkräften und den vielen aus Erwerbsarbeit freigesetzten Menschen im Verhältnis von 1 zu 2 oder mehr auseinandergehen.

Als Ausweg aus dieser Krise der Erwerbsarbeit wird mit neuem Nachdruck ein bedingungsloses Grundeinkommen postuliert. Zu wenig wird jedoch dabei gesehen, dass das in Konsequenz zu einer völlig anders geregelten Teilhabe an der durch die neuen Techniken ermöglichten hohen Wertschöpfung führen müsste…“

Baustein „Arbeit und Digitalisierung, Grundeinkommen“ (hier klicken).


Drei aktuelle Texte  aus der Arbeit der AG – Klima

Die drei Texte von Mitarbeitern der Akademie sind als Anregungen fü die Bildungsarbeit gedacht.

10 Zwischenruf 31.5.D  (Autor: Bernd Winkelmann)

4 Gesellschaftswandel statt Klimawandel ASÖ-Flugblatt (Autor: Franz Groll)

2 Flugschrift Klima – 2.1 (Autor: Klaus Simon)

 

10 Thesen und Vortrag – „Das Humanum wiederentdecken“

Autor: Bernd Winkelmann (8. Oktober 2018)

Bernd Winkelmann hat diesen Vortrag zuerst am 29. September 2018 bei der Jahrestagung Kairos-Europa in Mannheim gehalten und weiter ausgearbeitet. Die aktuelle Version liegt nun vor.
In Winkelmanns Papier geht es um die Gefährdung und Wiederentdeckung des Humanum im Zeitalter der Digitalen Revolution unter dem besonderen Aspekt einer nachtheistischen Evolutionstheologie.

Der genaue Titel des Vortrags lautet: „Das Humanum wiederentdecken. Die 4. Industrielle Revolution als Herausforderung für das Menschsein aus der Sicht einer christlichen Befreiungstheologie“.

(Vortrag als pdf-Dokument herunterladen: hier klicken)

 

Was für eine Zukunft können wir noch wählen?

Ein nachdenklicher Zwischenruf von Jürgen Hecht, Bremen / Akademie Solidarische Ökonomie.

Hier geht es zum Text (hier klicken ).